Wie Au Vodka den traditionellen Spirituosenmarkt aufmischt

„Anfänglich versuchten wir, das Fulfillment intern zu bewältigen, aber wir fanden uns in unserem Angebot eingeschränkt und es wurde schwierig, unsere Kunden zufrieden zu stellen. Jetzt können wir uns mit der Hilfe von Huboo von der täglichen Logistik lösen und uns auf die Marktbeherrschung konzentrieren!“

Au Vodka ist eine der gefragtesten Wodka-Marken der Welt. Gegründet von zwei besten Freunden – Jackson Quinn und Charlie Morgan – in Wales im Jahr 2015, hat das Unternehmen die letzten acht Jahre damit verbracht, die Wodka-Branche aufzumischen – von der Einführung der markanten, charakteristischen Goldflaschen und handgefertigten Zinnetiketten bis hin zu einer erstklassigen Auswahl an Wodkas, die den Gaumen verführen. Au Vodka hat sich den Ruf erworben, Luxusprodukte zu erschwinglichen Preisen anzubieten, und eine lebendige Gemeinschaft von Spirituosenliebhabern aufgebaut, die verzweifelt nach den neuesten Kreationen gieren.

Ein Teil des Erfolgs von Au Vodka beruht auf der Fähigkeit des Unternehmens, Kalenderdaten und saisonale Trends mit höchst originellen, aufmerksamkeitsstarken Produkten zu nutzen – von Flaschen in limitierter Auflage zum Gedenken an die Krönung des Königs bis hin zu den Pink Lemonade-Sommerpaketen.

„Au Vodka ist ein unglaublich agiles Unternehmen, und mit Huboo haben wir einen Fulfillment-Partner, der stets in der Lage ist, schnell auf Last-Minute-Konzepte zu reagieren, uns zu beraten und alle auftretenden Probleme zu beseitigen“, erklärt Jordan. „Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, unsere Kunden zu überraschen und zu erfreuen. Wir lieben die Tatsache, dass Huboo es uns ermöglicht, unsere ohnehin schon unverwechselbaren Verpackungen mit Dingen wie Geschenkboxen und saisonalen Aufklebern zu personalisieren – etwas, das man normalerweise nur tun kann, wenn man die Bestellungen intern abwickelt.“

Mit Markenbotschaftern auf der Jagd nach Gold

Für manche Unternehmen kann die schnelle Einführung so vieler verschiedener Produkte die Stärke der Marke selbst verwässern. Nicht so im Fall von Au Vodka – eine begeisterte 385.000-köpfige Instagram- und TikTok-Fangemeinde kann buchstäblich nicht genug von den Produktinnovationen der Marke bekommen, und Au Vodka ist geschickt darin, das Online-Engagement im Vorfeld jeder neuen Markteinführung zu steigern, um das Interesse zu maximieren und den Absatz zu fördern.

Au Vodka hat auch hervorragende Arbeit geleistet, um ein jüngeres Publikum durch seine „Gold Gang“ von Botschaftern zu erreichen. Inspiriert von den ikonischen Goldflaschen der Marke gehören zu diesem Influencer-Programm die Rapper AJ Tracey und Big Narstie, der DJ Charlie Sloth und der Boxer Floyd Mayweather. Au Vodka veranstaltet regelmäßig Werbegeschenke und Partnerschaften mit der Gold Gang, um die Menschen zu begeistern und seine Anhängerschaft zu vergrößern.

„Unsere Strategie ist es, das FOMO zu maximieren, egal ob wir eine neue Geschmacksrichtung, eine limitierte Auflage oder eine unserer Markenerweiterungen wie Eislutscher, Merchandise-Artikel und Geschenksets auf den Markt bringen“, sagt Jordan. „Aber dieser Plan funktioniert nur, wenn wir die Ware liefern können und sicherstellen, dass kein Au Vodka-Fan etwas verpasst. Wir teilen Huboo unsere Marketingpläne lange vor jeder Markteinführung mit, damit wir bei der Planung der Lagerbestände zusammenarbeiten, die Mitarbeiter entsprechend einsetzen und sicherstellen können, dass die Nachfrage von Anfang an gedeckt wird.“

„Darüber hinaus sind wir damit beschäftigt, langfristige Beziehungen zu jedem Gold Gang-Mitglied aufzubauen, da sie die Stimme unserer Marke sind. Durch Huboo wissen wir, dass wir die Gold Gang immer rechtzeitig mit neuen Produkten versorgen können. So haben sie die Zeit, die sie brauchen, um ihre einzigartige Persönlichkeit in alle von ihnen erstellten Au Vodka-Inhalte einzubringen.

Die übersehenen D2C-Chancen wahrnehmen

Große Alkoholmarken haben sich überraschend spät für den eCommerce im Direktvertrieb an den Verbraucher (D2C) entschieden, obwohl die Pandemie und der kontinuierliche Anstieg des Online-Shoppings zu einem Boom beim Heimkonsum geführt haben. Ihr Verlust ist der Gewinn von Au Vodka – die Marke hat sich schnell zu einem Beispiel für vorbildliches D2C-Marketing entwickelt, da eine große Anzahl aller Produkte direkt über die Website des Unternehmens verkauft wird.
„Wir haben diese Lücke im D2C-Markt schnell erkannt und erstaunliche Ergebnisse bei der Ansprache von Millennials und der Generation Z erzielt, die E-Commerce dem Einkaufen im Laden vorziehen“, sagt Jordan. „Unser Modell macht es viel einfacher, unsere Produktlinien und unsere Reichweite zu erweitern und aus einer Fülle digitaler Kundendaten zu lernen, um künftige Produktinnovationen voranzutreiben – in der Gewissheit, dass Huboo in der Lage sein wird, jede unserer nächsten Ideen zu verwirklichen.“

Erfahren Sie mehr über unser Alkohol-Fulfillment!

Discover how we can help you grow